• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 05/2011

Editorial

Editorial

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Aufsätze

Das Sozialstaatsprinzip und die Rechtsprechung des Bundessozialgerichts

Man sollte annehmen, dass das Bundessozialgericht (BSG) nicht ohne fort­gesetzte und vertiefte Beschäftigung mit dem Sozialstaatsprinzip auskommt. Frühere Veröffentlichungen kamen zu einem zurückhaltenden Ergebnis. Mehr als ein Dutzend Jahre nach der letzten Untersuchung: Was stimmt davon noch?

Nutzenbewertung nach § 35a SGB V und Erstattungsbeträge bei Arzneimitteln – Zu zentralen Neuregelungen des Arzneimittelmarktneuordnungsgesetzes (AMNOG)

Das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz vom 22.12.2010 (BGBl. I, S. 2262) fügt sich ein in eine lange Reihe von Gesetzen, die den Zweck verfolgen, die Kosten für Arzneimittel, einen der größten Ausgabenposten in der gesetzlichen Krankenversicherung, zu begrenzen und in den Griff zu bekommen.

Neuregelung des § 69 Abs. 2 SGB V durch das AMNOG

Auf dem Gesundheitsmarkt in Deutschland sind sowohl auf der Seite der Krankenkassen als auch auf der Seite der Leistungserbringer Konzentrationsbewegungen zu beobachten. Aus Sicht des Gesetzgebers hat dies eine Neufassung des § 69 Abs. 2 SGB V erforderlich gemacht. Es sind nunmehr auch weitestgehend diejenigen kartellrechtlichen Normen im Bereich der GKV anwendbar, die den Kartellbehörden ein Eingreifen sowohl auf der Seite der Krankenkassen („Nachfragekartelle“) als auch auf der Leistungserbringerseite („Angebotskartelle“) ermöglichen.

Krankenhausplanung und Versorgungsvertrag – Entfaltet der Landeskrankenhausplan für die Überprüfung der Bedarfsgerechtigkeit nach § 108 Nr. 3, § 109 SGB V Tatbestandswirkung?

Im Jahr 1996 hatte das Bundessozialgericht (BSG) grundlegend geklärt, dass der staatliche Krankenhausplan und die dort getroffenen Feststellungen zur Bedarfsgerechtigkeit eines Krankenhauses nur in Teilen verbindliche Maßstäbe für die Entscheidung über das Bestehen von Bedarfsgerechtigkeit nach Maßgabe des SGB V schafft. Diese Rechtsprechung wird in jüngerer Zeit – insbesondere mit Blick auf zwei Entscheidungen des BVerfG aus dem Jahr 2004 zum Krankenhausplanungsrecht – zunehmend in Frage gestellt.

Aktuelle Entscheidungen

Übersicht über die jüngste Rechtsprechung – bearbeitet auf Grund der Presse-Vorberichte und der Presse-Mitteilungen der Gerichte

Rechtsprechung mit Anmerkungen

Opferentschädigung: Fettabsaugung / Körperverletzung

§ 1 OEG; §§ 223, 224, 229 StGB
Urteil des 9. Senats des BSG vom 29. 4. 2010 – B 9 VG 1/09 R –
Anmerkung von Dr. Frank Czerner, Kassel

Arbeitsförderung: Gründungszuschuss / enger zeitlicher Zusammenhang

§§ 57, 421 Abs. 1 SGB III
Urteil des 11. Senats des BSG vom 5. 5. 2010 – B 11 AL 28/09 R –
Anmerkung von Dr. Hans Arno Petzold, Kiel

Grundsicherung für Arbeitsuchende: Umzugskosten / Zusicherung

§ 22 SGB II
Urteil des 14. Senats des BSG vom 6. 5. 2010 – B 14 AS 7/09 R –
Anmerkung von Matthias Münker, Stuttgart

Unfallversicherung: Pflegeperson

§ 2 Abs. 1 Nr. 17, § 8 SGB VII; § 19 SGB XI
Urteil des 4. Senats des LSG NRW vom 17. 9. 2010 – L 4 U 57/09 –
Anmerkung von Myria Linder, Essen / Tobias Schlaeger, Essen

Kurz notiert

Flut der HARTZ IV-Klagen bei Sozialgerichten hält an

Von einer dramatischen Zunahme der HARTZ IV-Klagen bei allen drei Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit hatte BSG-Präsident Peter Masuch bei der vorjährigen Jahres-Pressekonferenz gesprochen und darauf hingewiesen, dass im Jahr 2009 die Zahl der Neueingänge bei der ersten Instanz auf 193.981 Fälle angestiegen war. Ein Jahr später, bei der diesjährigen Pressekonferenz am 10. 2. 2011 konnte er bedauerlicherweise noch keine „Entwarnung“ geben.

Service

Literaturhinweise

Gesamtschau

DOI: https://doi.org/10.37307/j.1864-8029.2011.05
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1864-8029
Ausgabe / Jahr: 5 / 2011
Veröffentlicht: 2011-05-04
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2006

Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006