Fachbereich Rechtswissenschaften

Aktuell sind 13 Titel in den Rechtswissenschaften verfügbar. Für Informationen zum jeweiligen eJournal einfach den Titel anklicken..

Das bieten Ihnen die einzelnen eJournal:


  • KrV Kranken- und Pflegeversicherung

    Rechtspraxis im Gesundheitswesen
    Die Zeitschrift Kranken- und Pflegeversicherung bietet eine ideale Kombination an Rechtsinformationen aus dem SGB V und SGB XI. Diese einzigartige Verbindung an Informationen aus dem ältesten und dem jüngsten Zweig der Sozialversicherung trägt den Herausforderungen Rechnung, die sich für das Gesundheitswesen in Zeiten des demographischen Wandels ergeben.

    Die Zeitschrift informiert Sie zur gesamten Bandbreite der rechtlichen Fragestellungen der Kranken- und Pflegeversicherung so z.B. zu
    • Fragen der Leistung und Leistungserbringung
    • Vertragsgestaltung und Integrierten Versorgung
    • Zweifelsfragen bei AGB und AVB
    • Vergaberecht, Kartellrecht, Fusionsfragen
    • Insolvenzrecht
    • Datenschutzrecht
    • Schiedsverfahren sowie Mediation
    • Vertragsarztrecht
    • Finanzierung
    • arbeits- und gesellschaftsrechtlichen Fragen
    • mitgliedschafts- und beitragsrechtlichen Fragen
    • Gesundheitspolitik
    Innovative und ausgewogene Fachbeiträge sowie die Dokumentation der einschlägigen Rechtsprechung mit Anmerkungen begleiten die Entwicklung in der Kranken- und Pflegeversicherung. Die Informationen sind sachlich, unabhängig und praxisnah und vermitteln das fachspezifische Know-how zum vorrangig rechtlichen Themenkomplex Kranken- und Pflegeversicherung.

    Setzen auch Sie auf Kranken- und Pflegeversicherung als eJournal – denn es bietet Ihnen neben allen Vorteilen der Zeitschrift zahlreiche Extras. Mit dem eJournal profitieren Sie von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und sichern Sie sich ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Online-Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentralen Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG
    Herausgeberbeirat
    • Dr. Reimar Buchner
    • Prof. Dr. Ernst Hauck
    • Prof. Dr. Stefan Huster
    • Martin Laurisch
    • Christine Lietz
    • Dr. Holger Pressel
    • Dr. Florian Reuther
    • Dr. Thomas Rompf
    • Dr. Dominik Roters
    • Dr. Gerhard Vieß
    Schriftleitung
    • Dr. Frank Stollmann

  • KRS Krankenhaus-Rechtsprechung

    Dokumentation der Entscheidungen aus dem gesamten Krankenhauswesen

    Die richtige Entscheidung zählt

    Monat für Monat die aktuelle Rechtsprechung zum Krankenhausrecht

    Nach über drei Jahrzehnten erscheint die ergänzbare Entscheidungssammlung „Krankenhaus-Rechtsprechung“ (KRS) künftig neu gestaltet als Fachzeitschrift. „KRS“ wird Sie nunmehr monatlich über die wichtigsten Entscheidungen zum gesamten Krankenhausrecht informieren. Am inhaltlichen Konzept von KRS ändert sich nichts.

    So wird KRS weiterhin durch Entscheidungen der obersten Gerichte und durch richtungweisende Entscheidungen der unteren Instanzen zuverlässig u. a. berichten über das
    • Krankenhausfinanzierungs- und -entgeltrecht,
    • das Vertrags- und Leistungsrecht der gesetzlichen Krankenversicherung,
    • das Arbeitsrecht und das Steuerrecht.
    Dank „KRS“ erhalten Sie jeden Monat alle wesentlichen Entscheidungen praxistauglich aufbereitet

    Setzen auch Sie auf Krankenhaus-Rechtsprechung als eJournal – denn es bietet Ihnen neben allen Vorteilen der Zeitschrift zahlreiche Extras. Mit dem eJournal profitieren Sie von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und sichern Sie sich ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Online-Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentralen Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG
    Schriftleitung
    • Dr. jur. Behrend Behrends

  • SGb Die Sozialgerichtsbarkeit

    Zeitschrift für das aktuelle Sozialrecht
    Standard in Sachen Aktualität & Praxisbezug

    Seit 60 Jahren ist Die Sozialgerichtsbarkeit (SGb) die anerkannte Fachzeitschrift für alle Bereiche des Sozialrechts. Mit Ihr haben Sie alle wichtigen Entwicklungen stets im Blick!

    Seit Errichtung der Sozialgerichtsbarkeit im Jahr 1954 begleitet die renommierte Fachzeitschrift die SGb die Rechtsprechung im Sozialrecht und das komplexe Rechtsgebiet selbst mit zuverlässigen, aktuellen und fundierten Fachinformationen. Als regelmäßiger Leser profitieren Sie von ihren unverwechselbaren Eigenschaften:
    • Qualität durch fundierte Aufsätze zu aktuellen und grundlegenden Fragen sowie qualitativ hochwertige, oftmals auch kritische Anmerkungen zu Entscheidungen
    • Aktualität durch monatliche Erscheinungsweise
    • Schnelligkeit durch die Auswertung der Presse-Vorberichte und der Presse-Mitteilungen vor Veröffentlichung der Entscheidungen
    • Ausgewogenheit zwischen Wissenschaft und Praxis, Aufsätzen und Rechtsprechung sowie innerhalb der einzelnen Sachgebiete des Sozialrechts
    • Vollständigkeit, da alle Sachgebiete des Sozialrechts und der verfahrensrechtlichen Besonderheiten berücksichtigt werden
    Setzen auch Sie auf Die Sozialgerichtsbarkeit als eJournal – es bietet Ihnen alle Vorteile der Zeitschrift und zahlreiche Extras. Sie profitieren von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und sichern Sie sich ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Online-Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Prof. Dr. Peter Axer
    • Prof. Dr. Peter Becker
    • Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf
    • Prof. Dr. Dr. h. c. Eberhard Eichenhofer
    • Dr. Christine Fuchsloch
    • Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Gitter
    • Prof. Dr. Otto Ernst Krasney
    • Dr. h.c. Peter Masuch
    • Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Preis
    • Prof. Dr. Rainer Schlegel
    • Prof. Dr. Peter Udsching
    • Prof. Dr. Thomas Voelzke
    • Dr. h. c. Matthias von Wulffen
    Schriftleitung
    • Prof. Dr. Peter Becker
    • Prof. Dr. Dr. h. c. Eberhard Eichenhofer
    Redaktion
    • Holger Menk

  • WzS Wege zur Sozialversicherung

    Zeitschrift für die Sozialversicherungs-Praxis
    Die traditionsreiche Zeitschrift Wege zur Sozialversicherung - WzS berichtet Ihnen sachlich, unabhängig und praxisnah über die Entwicklung in der Sozialversicherung. Sie bietet Ihnen
    • innovative und ausgewogene Fachbeiträge insb. in den Bereichen Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherung
    • Informationen aus Gesetzgebung und Praxis
    • die Dokumentation der einschlägigen Rechtsprechung der Bundes- und Instanzgerichte
    • in unregelmäßigen Abständen Besprechungen von Entscheidungen mit durchaus auch kritischen Anmerkungen
    • Tagungsberichte und Rezensionen.
    Die WzS ist eine unverzichtbare Fachlektüre für die Sozialversicherungs-Praxis und wendet sich insbesondere an
    • Krankenkassen und Krankenversicherungen
    • Krankenkassenverbände
    • Kassenärztliche Vereinigungen
    • Unfallversicherungen
    • Sozialversicherungsträger
    • Sozialverbände
    • Sozialgerichte
    • sowie Fachanwälte für Sozialrecht
    Setzen auch Sie auf WzS als eJournal – es bietet Ihnen neben allen Vorteilen der Zeitschrift zahlreiche Extras. Sie profitieren von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und sichern Sie sich ein Plus an Aktualität
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG
    Redaktion
    • Dr. Ursula Schweitzer
    • Dr. Linda Nehring
    • Daniel Pieper

  • ZESAR

    Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht
    Die Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht vereint, was in Praxis und Wissenschaft zusammen gehört: das Sozial- und Arbeitsrecht einerseits sowie nationales und europäisches Recht andererseits.

    Das europäische Sozial- und Arbeitsrecht gewinnt Jahr für an Komplexität. Fälle mit Auslandsbezug nehmen stetig zu. Das bringt in Ihrer täglichen Praxis viele Fragen mit sich:
    • Welche Rechtsprechung ist zu berücksichtigen?
    • Wann genau verdrängt EU-Recht nationales Recht?
    Die Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht, kurz ZESAR bietet Ihnen ohne aufwändige Recherche zentral alle einschlägigen Informationen. Hier finden Sie Monat für Monat detaillierte und zeitnahe Antworten.
    • Informationen über den aktuellen Kenntnisstand und die künftigen Entwicklungen im europäischen Bereich
    • Fachaufsätze namhafter Autoren
    • fundierte Besprechungen aktueller Entscheidungen des EuGH oder der obersten Bundesgerichte
    • kritische Rezensionen, informative Tagungsberichte und Veranstaltungshinweise
    • u. v. m.
    Darüber hinaus bietet Ihnen ZESAR im Vergleich zu vielen anderen Informationsquellen einen deutlichen Mehrwert:
    • Ausgewogenheit bei der Berichterstattung: zwischen arbeits- und sozialrechtlichen Themen, innerhalb der verschiedenen Sachgebiete des Sozial- und Arbeitsrechts, zwischen Wissenschaft und Praxis, EU-Informationen, Aufsätzen und Rechtsprechung
    • Transparenz bei den komplexen Zusammenhängen und den rechtlichen Strukturen, die sich im europäischen Bereich mit großer Dynamik entwickeln sowie eine regelmäßige Dokumentation des laufenden Umsetzungsprozesses
    Setzen auch Sie auf das eJournal der ZESAR – es bietet Ihnen alle Vorteile der Zeitschrift und zahlreiche Extras. Sie profitieren von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und sichern Sie sich ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Prof. Dr. Ulrich Becker
    • Prof. Dr. Dr. h. c. Eberhard Eichenhofer
    • Prof. Dr. Maximilian Fuchs
    • Prof. Dr. Franz Marhold
    • Prof. Dr. Hartmut Oetker
    • Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Preis
    • Prof. Dr. Reinhard Resch
    • Prof. Dr. Gregor Thüsing
    • Ilka Wölfle
    Redaktion
    • Prof. Dr. Dr. h. c. Eberhard Eichenhofer
    • Holger Menk

  • rv Die Rentenversicherung

    Organ für den Bundesverband der Rentenberater e.V.
    Die Zeitschrift „rv – Die Rentenversicherung“ berichtet, als Organ für den Bundesverband der Rentenberater e.V., sachlich und praxisnah über die aktuellen Entwicklungen im Rentenrecht und bietet Ihnen durch
    • innovative und ausgewogene Fachbeiträge, insb. aus dem Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung, aber auch zum Berufsrecht der Rentenberater oder zu praxisrelevanten Themen bspw. zum Versorgungsausgleich,
    • Informationen aus Gesetzgebung und Praxis,
    • die Dokumentation der einschlägigen Rechtsprechung der Bundes- und Instanzgerichte,
    • in unregelmäßigen Abständen Besprechungen von Entscheidungen mit durchaus auch kritischen Anmerkungen,
    • Tagungsberichte und Rezensionen,
    • Nachrichten aus dem Bundesverband der Rentenberater e.V.
    • einen umfassenden Überblick.
    "rv – Die Rentenversicherung" wendet sich an Rentenberater, gleichermaßen aber auch an Rentenversicherungsträger, Wirtschafts- und Steuerberater, sozialpolitische Verbände sowie Rechtsanwälte mit themenspezifischem Schwerpunkt Rentenversicherung.

    Setzen auch Sie auf rv als eJournal – es bietet Ihnen neben allen Vorteilen der Zeitschrift zahlreiche Extras. Sie profitieren von:
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und sichern Sie sich ein Plus an Aktualität
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Redaktion
    • Dr. Ursula Schweitzer
    • Dr. Linda Nehring
    • Daniel Pieper

  • PinG Privacy in Germany

    Datenschutz und Compliance
    Die EU-Datenschutzgrundverordnung rückt mit großen Schritten näher. Internationale Geheimdienste sichern sich per »Deep Packet Inspection« eine immer tiefer gehende Kontrolle über sensible Kommunikationsdaten. Enthüllungen über den Umgang mit personenbezogenen Daten und Betriebsgeheimnissen in Unternehmen überraschen kaum noch jemanden. Kurz: Das Thema Datenschutz ist omnipräsent – die Zeitschrift PinG hält Sie auf dem Laufenden.

    PinG ist die etwas andere Zeitschrift zum Datenschutz, denn sie
    • ist konzipiert für alle, die sich mit der praktischen Umsetzung von Datenschutz und Compliance im Unternehmen befassen - ob rein rechtlich oder wissenschaftlich.
    • beleuchtet und analysiert das Thema Privacy mit dem internationalen Blick auf das Geschehen durch Beiträge von Autoren aus aller Welt.
    • behandelt das Internet nicht als „Neuland“ und wendet sich an alle, die digitale Kommunikation als selbstverständlich begreifen und im Alltag aktiv nutzen.
    • ist intermedial, berichtet auf allen Kommunikationskanälen über die rasanten Entwicklungen: gedruckt, als eJournal, per Blog, Twitter und Youtube.
    • bietet ein breites Meinungsspektrum und lässt alle zu Wort kommen, die Wichtiges zum Thema beitragen können: Insider, Experten … und natürlich Sie!
    PinG wird herausgegeben von Prof. Niko Härting. Unterstützt wird er durch ein Team von Experten für Datenschutz- und Medienrecht – unter Mitwirkung des Vorstandes der Stiftung Datenschutz.
    Herausgeber
    • Prof. Niko Härting
    Schriftleitung
    • Dr. Niclas Krohm
    • Dr. Carlo Piltz
    Redaktion
    • Prof. Niko Härting
    • Dr. Niclas Krohm
    • Dr. Carlo Piltz
    • Sebastian Schulz
    Mitarbeiter
    • Dr. Sebastian J. Golla
    • Dr. Jana Moser
    • Philipp Müller-Peltzer
    • Frederick A. Richter
    • Prof. Dr. Jan Dirk Roggenkamp
    • Daniel Schätzle
    • Dr. Rainer Stentzel
    • Jan-Christoph Thode

  • altlasten spektrum

    Organ des ITVA
    altlasten spektrum ist die deutschsprachige Fachzeitschrift für Altlastenbearbeitung, Sanierungsmanagement und Flächenrecycling. Sie greift wichtige technische Neuerungen, zentrale Branchentendenzen und den aktuellen Stand von Wissenschaft, Forschung und Technik, aber auch vollzugsrelevante und umweltpolitische Aspekte auf.

    altlasten spektrum bietet Ihnen seit mehr als 2 Jahrzehnten ein breites Themenspektrum, das der Vielzahl von Herausforderungen und Fragen in dieser Branche Rechnung trägt. altlasten spektrum informiert Sie u.a über folgende Themen:
    • Altlasten und Rüstungsaltlasten
    • Gefährdungsabschätzung; Erfassungs-, Orientierungs- und Detailbewertung
    • Referenz-, Orientierungs-, Prüf- und Höchstwerte
    • Probenahme, Probentransport und -lagerung
    • Analytik
    • Sanierung; Sicherung, Dekontamination
    • Sanierungsuntersuchung; Verfahrensauswahl
    • Sanierungsplanung, Projektierung, Überwachung
    • Qualitätssicherung, Arbeitsschutz, Sicherheitstechnik
    • Kosten, Finanzierung, Förderung
    • Rechtsfragen, Haftung, Freistellung
    6x jährlich bietet Ihnen altlasten spektrum
    • Neuigkeiten zur Entwicklung neuer Verfahren und Technologien der Altlastenbearbeitung und des Flächenrecyclings
    • Informationen zu aktuellen Rechtsfragen und einschlägige Grundsatzentscheidungen
    • den neuesten Sachstand der Entwicklungen im Altlastenvollzug bei Bund und Ländern
    • Neuigkeiten über methodische Grundlagen und Informationen zur Fortentwicklung der Erfassung, Untersuchung, Bewertung, Überwachung und Sanierung von Altlasten.
    • ein Update zu den Entwicklungen im Markt
    Über aktuelle, kompetente Fachbeiträge hinaus enthält altlasten spektrum Informationen über Gesetze, Technischen Regelwerke und Richtlinien. Ebenfalls enthalten sind die Mitteilungen des Ingenieurtechnischen Verbandes für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA), dem Herausgeber von altlasten spektrum.

    altlasten spektrum als eJournal bietet Ihnen alle Vorteile der Zeitschrift sowie zahlreiche Extras. Sie profitieren von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und damit verbundenen Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Online-Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentralen Archivs
    • dem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Ingenieurtechnischer Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e. V. (ITVA)
    Herausgeberbeirat
    • Prof. Dr. P. Doetsch
    • Prof. Dr. M. Dombert
    • Dr. K.-P. Fehlau
    • Dr.-Ing. V. Franzius
    • Dr. H. Friege
    • Prof. Dr.-Ing. habil. A. Hettler
    • Prof. Dr. B. Mahro
    • Prof. Dr. jur. R. Müller
    • Prof. Dr. N. Simmleit
    • Dr. F. G. Simon
    Redaktion
    • Dipl.-Ing. J. Frauenstein

  • Bodenschutz

    Erhaltung, Nutzung und Wiederherstellung von Böden Organ des Bundesverbandes Boden e. V. (BVB) Mit Informationen aus der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) und aus dem Bund/Länder-Ausschuss Bodenforschung (BLA-GEO)

    Unabhängig. Kritisch. Fundiert.

    Die Fachzeitschrift Bodenschutz unterstützt seit bald 20 Jahren umfassend mit zuverlässigen, sachkundigen Informationen zum Thema Bodenschutz. Zu ihren wichtigen Ressorts gehören u. a. Landwirtschaft, Landschaftsbau, Rekultivierung, Bodenschätzung, Normung und schädliche Bodenveränderungen.

    Die vom Bundesverband Boden e. V. (BVB) als unabhängiges Verbandsorgan herausgegebene renommierte Fachzeitschrift
    • bietet regelmäßig aktuelle, gut recherchierte Beiträge zu rechtlichen und fachlichen Fragen des Bodenschutzes,
    • informiert berufsorientiert und zuverlässig, zeigt wichtige fachliche Grundlagen auf und berichtet aus der Praxis,
    • stellt direkt umsetzbare Handlungskonzeptezur Verfügung,
    • behandelt mit der Bodenschutzvorsorge einen besonders wichtigen Schwerpunkt,
    • ist die Informationsplatt form für Mitglieder des BVB zu allen Aktivitäten rund um das Thema Bodenschutz,
    • bietet Informationen aus der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) und aus dem Bund-/Länderausschuss Bodenforschung (BLA-GEO),
    • berichtet über die Erarbeitung von Regelwerken, Gesetzen und Verordnungen auf europäischer, Bundes- und Landes-Ebene.
    Die kompetente Redaktion wählt die Beiträge sorgfältig und kritisch aus. So sind die ausgewogene, fundierte Berichterstatt ung sowie das hohe Niveau der Inhalte gewährleistet.

    Setzen auch Sie auf Bodenschutz als eJournal – es bietet Ihnen neben den Vorteilen der Zeitschrift zahlreiche Extras. Sie profitieren von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur gedruckten Ausgabe und sichern Sie sich somit ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Online-Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    Redaktion
    • Dipl.-Ökologe Dipl.-Ing. Reinhard Gierse
    • Maike Bosold
    Redaktionsbeirat
    • Prof. Dr. Karl Auerswald
    • Prof. Dr. Gabriele Broll
    • Prof. Dr. K.-H. Feger
    • Dr. Norbert Feldwisch
    • Prof. Dr. M. Frielinghaus
    • Prof. Dr. Peter Grathwohl
    • Dr. Michael Kerth
    • Dr. Werner Kördel
    • M. Lehle
    • Dr. S. Mayer
    • Dr. U. Meyer
    • Elisabeth Oechtering
    • Dr. Olaf Penndorf
    • Prof. Dr. K. Stahr
    • Prof. Dr. Konstantin Terytze
    • Prof. Dr. T. Weyer

  • MÜLL und ABFALL

    Fachzeitschrift für Abfall- und Ressourcenwirtschaft

    Informiert mit Weitblick

    Müll und Abfall ist Ihr modernes Forum für die Bereiche Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen. Setzen Sie auf den Austausch mit Fachleuten ֠und sichern Sie sich zugleich stetigen Wissensvorsprung durch aktuelle, sorgfältig zusammengestellte Fachinformationen:
    • praxisorientierte Beiträge, die technische, ökologische, wirtschaftliche sowie rechtliche Aspekte berücksichtigen
    • Vorworte und Kommentare von Persönlichkeiten und Experten der deutschen Abfallwirtschaft
    • Aktuelles aus der Rechtspraxis
    • Beiträge zur internationalen Abfallwirtschaft
    • Berichte aus dem Bundestag, den Landtagen und dem Europäischen Parlament
    • Industrienachrichten
    • Mitteilungen aus den Verbänden und Organisationen der Abfallwirtschaft (z. B. ANS, LAGA)
    Ein Auszug aus den thematischen Schwerpunkten von Müll und Abfall:
    • abfallwirtschaftliche Planung, Vermeidung von Abfällen
    • Umschlag, Transport, Lagerung der Abfälle
    • Ablagerung von Abfällen, Deponie, Altablagerungen
    • biologische Behandlung, Kompostierung, Vergütung, MBA
    • Gewerbeabfälle, Sonderabfälle
    • Verwertung von Abfällen, Recycling, Rohstoffrückgewinnung, Ressourceneffizienz
    • Altlasten, Gefährdungsabschätzung und Sanierung
    • Rechtsfragen, Normen, Merkblätter, Richtlinien
    Setzen auch Sie auf 'Müll und Abfall' – es bietet Ihnen neben den Vorteilen der Zeitschrift zahlreiche Extras. Sie profitieren von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur gedruckten Ausgabe und sichern Sie sich somit ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Online-Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG
    Chefredakteur
    • Prof. Dr.-Ing. Klaus Fricke
    Redakteur
    • Dipl.-Ing. Thomas Turk
    • Dipl.-Biol. Birte Turk
    Redaktionsbeirat
    • Dr. -Ing. Hubert Baier
    • Dipl.-Ing. Werner P. Bauer
    • Dipl.-Ing. Günter Dehoust
    • Prof. Dr.-Ing. Norbert Dichtl
    • Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich
    • Prof. Dr.-Ing. Klaus Fricke
    • Rechtsanwalt Hartmut Gaßner
    • Prof. Dr.-Ing. Daniel Goldmann
    • Thomas Grundmann
    • Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert
    • Peter Kurth
    • Dr. Kai Münnich
    • Prof. Dr. Michael Nelles
    • Prof. Dr.-Ing. Peter Quicker
    • Dipl.-Ing. Eric Rehbock
    • Dr. Rüdiger Siechau
    • Dr. Holger Thärichen
    • Dipl.-Ing. Thomas Turk
    • Dr. jur. Helge Wendenburg
    • Dr. Henning Wilts

  • ER EnergieRecht

    Zeitschrift für die gesamte Energierechtspraxis

    Der Energieschub für Ihren Wissensspeicher

    Ihr smarter Informationsversorger
    ER EnergieRecht richtet sich speziell an Ihre Bedürfnisse als Rechtsanwender im Bereich des Energierechts. Regelmäßig stellt Ihnen ER EnergieRecht praxisbezogen die wesentlichen Entwicklungen im Energiewirtschafts- und Energieumweltrecht dar.

    Richtungsweisend
    Aufgrund der enormen Umwälzungen bei der Energieversorgung ist die Vielfalt der Themen nur noch schwer zu überschauen. ER EnergieRecht setzt die entscheidenden Schwerpunkte. Fachbeiträge aus der Feder praxiserfahrener Experten informieren Sie konzentriert über aktuelle Themen. Zusätzlich legen exponierte Persönlichkeiten des Energierechts in exklusiven Interviews ihren Standpunkt zu rechtlich relevanten Fragestellungen dar. Und für die schnelle Informationsladung finden Sie in jeder Ausgabe eine komprimierte Darstellung der laufenden Gesetzgebungsvorhaben, der maßgeblichen Gerichtsentscheidungen sowie der wesentlichen Entwicklungen auf Behördenebene.

    Gut vernetzt
    ER EnergieRecht erscheint unter www.ERdigital.de auch als eJournal. Neben allen Inhalten der Zeitschrift bietet es Zugriff auf das Heft-Archiv mit allen bisher erschienenen eJournals und eine Datenbank mit wichtigen energierechtlichen Vorschriften der EU, des Bundes und der Länder. Die Datenbank wird regelmäßig aktualisiert und bietet Ihnen die komfortable Vergleichsmöglichkeit von alten Rechtsständen mit neuen Vorschriftenfassungen.
    Herausgeber
    • Prof. Dr. jur. Tilman Cosack
    Beirat
    • Dr. Markus Appel
    • Karsten Bourwieg
    • Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich
    • Dr. Michael Koch
    • Prof. Dr. Jürgen Kühling
    • Thorsten Müller
    • Dr. Christoph Richter
    • Katrin van Rossum
    • Prof. Dr. Rüdiger Rubel
    • Dr. Christian Schneller
    • Dr. Boris Scholtka
    • Prof. Dr. Dr. h. c. Thomas Schomerus

  • PersV Die Personalvertretung

    Fachzeitschrift des gesamten Personalwesens für Personalvertretungen und Dienststellen

    Setzt Maßstäbe seit über 55 Jahren.

    Seit über 55 Jahren bietet „Die Personalvertretung“ jeden Monat sorgfältig ausgewählte Beiträge anerkannter Experten aus Verwaltung, Wissenschaft und Rechtsprechung. So erfahren Sie alles, was Sie für Ihre verantwortungsvolle Arbeit wissen müssen. Die Fachzeitschrift „Die Personalvertretung“ berichtet unabhängig, ausgewogen und fachlich kompetent über neue Gesetze, Verordnungen, Erlasse, Tarifverträge und das gesamte Fachschrifttum. Die PersV ist unverzichtbar, denn sie
    • fördert mit ihren Beiträgen die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Dienststelle und Personalvertretung,
    • unterstützt durch Vermittlung aktueller Rechtsentwicklungen ein effektives und sicheres Arbeiten im Personalwesen,
    • nimmt einen klaren personalvertretungs- und dienstrechtlichen Standpunkt ein.
    „Die Personalvertretung“ deckt zuverlässig alle wichtigen thematischen Schwerpunkte ab, u. a.:
    • Personalvertretungs- und Beamtenrecht
    • Arbeits-, Tarif- und Besoldungsrecht
    • Personalwirtschaft im Öffentlichen Dienst
    • Schwerbehindertenrecht, Versorgungsfragen
    • Laufbahnrecht, Aus-, Fort- und Berufsbildung (BBiG)
    Die Fachzeitschrift wird herausgegeben von Prof. Dr. Frank Bieler, Braunschweig. Sie entsteht unter ständiger Mitarbeit führender Experten aus den Bundes- und Länderministerien, der Verwaltungsrechtsprechung und der Praxis..

    Setzen auch Sie auf das eJournal von Die Personalvertretung – es bietet Ihnen alle Vorteile der Zeitschrift und zahlreiche Extras. Sie profitieren von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur Zeitschrift und sichern Sie sich ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Herausgeber
    • Prof. Dr. Frank Bieler
    Schriftleitung
    • Prof. Dr. Frank Bieler
    Mitarbeiter
    • Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis
    • Dr. Hans-Bernhard Beus
    • Prof. Dr. Monika Böhm
    • Bernhard Faber
    • Dr. Michael Förster
    • Univ.-Prof. Dr. Claas Friedrich Germelmann
    • Rechtsanwalt Dr. Andreas Gronimus
    • Prof. Dr. Jens Kersten
    • Michael Klein
    • Dr. Volker Lautenbach
    • Prof. Dr. Dieter Leuze
    • Jürgen Lorse
    • Dr. Karl-Peter Pühler
    • Prof. Dr. Reinhard Richardi
    • Arne Schlatmann
    • Dr. Hans-Werner Schleicher
    • Prof. Dr. Gunnar Schwarting
    • Dr. Friedrich Sembdner
    • Dr. Harald Steiner
    • Prof. Dr. Marina Tamm
    • Dr. Klaus Vogelgesang
    • Prof. Dr. Hans-Dietrich Weiß
    • Prof. Dr. Ulrich Widmaier

  • V+T Verkehr und Technik

    Organ für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Verkehrstechnik Verkehrswirtschaft Verkehrspolitik
    Verkehr und Technik berichtet Ihnen praxisnah und überwiegend technisch orientiert über den Alltag in Verkehr, Betrieb und Werkstatt, die weltweite Entwicklung des Verkehrswesens, neueste technische und organisatorische Entwicklungen, über praktische Erfahrungen und neue Lösungen im In- und Ausland, über die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie aktuelle Rechtsprechung.

    Verkehr und Technik wurde speziell entwickelt für Ihren Informationsbedarf als
    • Mitarbeiter in der technischen und kaufmännischen Unternehmensleitung
    • leitender Mitarbeiter in Nahverkehrsbetrieben, Werkstätten, Betriebshöfen, Fahr- und Personalabteilungen
    • Sicherheitsfachkraft in Industrieunternehmen mit Produktionsprogramm für den ÖPNV
    • Verkehrsplaner bei Bund und Land, Landkreisen und Kommunen sowie Planungsbüros
    • Verkehrsexperte in Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik
    • Jurist mit Schwerpunkt Öffentliches Recht/ÖPNV
    Aus Verkehr und Technik erfahren Sie 12x im Jahr alles Wissenswerte über
    • neue Technologien und Entwicklungstendenzen in der Industrie, insbesondere im Omnibus- und Schienenfahrzeugbau
    • Optimierungsmaßnahmen an Fahrzeugen
    • praxisnahe Betriebswirtschaft sowie deutsches und europäisches Recht
    • Marktstrukturen-Analysen, Marketing im ÖPNV
    • Umweltschutzmaßnahmen
    • Verkehrsplanung und -gestaltung
    Setzen auch Sie auf Verkehr und Technik als eJournal – denn es bietet Ihnen neben allen Vorteilen der gedruckten Version zahlreiche Extras. Mit dem eJournal profitieren Sie von
    • dem zeitlich früheren Erscheinen im Vergleich zur gedruckten Ausgabe und sichern Sie sich somit ein Plus an Aktualität - online first für Ihren Wissensvorsprung
    • der komfortablen, äußerst treffsicheren Volltextsuche über alle Inhalte inklusive zahlreicher Filtermöglichkeiten – für das besonders schnelle Auffinden gewünschter Themen
    • einem uneingeschränktem Zugriff auf das Online-Archiv mit allen bis dato erschienenen Ausgaben des eJournals
    • dem Download ganzer Hefte oder einzelner Beiträge für die spätere Lektüre oder zum Anlegen eines dezentrales Archivs
    • unserem praktischen Erinnerungsservice per E-Mail, der Sie über das Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch informiert
    Schriftleitung
    • Dipl.-Finanzwirt Assessor jur. Jürgen Hille
    Redaktionsbeirat
    • Dr. Sibylle Barth
    • Werner Brög
    • Dipl.-Ing. Reinhard Höfer
    • Prof. Dr.-Ing. Helmut Holzapfel
    • Prof. Dr.-Ing. Eckhard Kutter
    • Dr. Rudolf Menke
    • Olaf Meyer
    • Dr. Heino Nuppnau
    • Dr.-Ing. Horst Weigelt
    • Dr.-Ing. Jiang Zhang
 

Mit dem umfangreichen eJournal-Paket greifen Sie auf aktuell 13 Titel und damit 9240 Fachartikel aus dem gesamten Fachbereich zu und sparen wertvolle Ressourcen durch den günstigen Paketpreis.

Auch im RWS-Paket enthalten!

Jetzt informieren und bestellen: