• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 08/2014

Editorial

Editorial

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Aufsätze

Whistleblowing im Gesundheitswesen

Whistleblowing ist in aller Munde, doch noch immer wird seine Bedeutung im Alltag unterschätzt. Dieser Beitrag unternimmt es, die Rolle des Whistleblowing im Gesundheitswesen zu beleuchten. Schwerpunkte bilden dabei die Stellen zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen nach den §§ 81a, 197a SGB V und § 47a SGB XI sowie die Fehlermeldesysteme in Krankenhäusern nach § 137 Abs. 1d SGB V.

Rechtsfragen einer Abschaffung der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung (Teil I)

Der Beitrag prüft am Maßstab des Verfassungs- und des Unionsrechts, ob allen Einwohnerinnen und Einwohnern eine freie Wahl zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung eröffnet werden dürfte. Der erste Teil in diesem Heft widmet sich der Gesetzgebungskompetenz aus Art. 74 Abs. 1 Nr. 12 GG und untersucht dabei den Zusammenhang von Schutzbedürftigkeit, Versicherungspflicht und Finanzierbarkeit der GKV.

Anforderungen an eine Beratung im Rechtskreis des SGB II

In Deutschland gab es im Januar dieses Jahres 3.291.983 Bedarfsgemeinschaften mit insgesamt 6.057.530 Personen, davon 4.366.982 erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Dies lässt erahnen, wie vielfältig die Verwaltungsverfahren in den Kernbereichen Vermittlung und Grundsicherung sein müssen, was wiederum die Frage aufwirft, was die Leistungsträger im Rahmen ihrer Beratungspflicht zu leisten verpflichtet sind.

Finanzierung der Gesetzlichen Unfallversicherung

Der Aufsatz befasst sich mit einer Analyse der Urteile des BSG vom 11.4.2013 – B 2 U 4/12 R und B 2 U 8/12 R. Im Folgenden wird das Urteil B 2 U 4/12 R der beiden Parallelentscheidungen zitiert. Abschließend werden auf Grundlage des Dargelegten Überlegungen zu Veränderungsmöglichkeiten der Finanzierung der gesetzlichen Unfallversicherung angestellt.

Aktuelle Entscheidungen

Übersicht über die jüngste Rechtsprechung – bearbeitet auf Grund der Presse-Vorberichte und der Presse-Mitteilungen der Gerichte

Rechtsprechung mit Anmerkungen

Verwaltungsverfahren: Beratung / Sanktion

§ 54 SGG; § 106 SGB V
Urteil des 6. Senats des BSG vom 5.6.2013 – B 6 KA 40/12 R – Anmerkung von Prof. Dr. Gernot Dörr, Berlin

Grundsicherung für Arbeitsuchende: Temporäre Bedarfsgemeinschaft

§ 7 Abs. 2, 3, § 9 Abs. 2, §§ 19, 20, 28 SGB II a. F.
Urteil des 14. Senats des BSG vom 12.6.2013 – B 14 AS 50/12 R
Anmerkung von Heinrich Schürmann, Oldenburg

Unfallversicherung: Gefahrtarif

§ 157 SGB VII; § 33 SGB IV
Urteil des 2. Senats des BSG vom 11.4.2013 – B 2 U 8/12 R
Anmerkung siehe Besprechungsaufsatz von Prof. Dr. Ralf Möller, Berlin, abgedruckt in diesem Heft S. 435 ff.

Service

Gesamtschau

DOI: https://doi.org/10.37307/j.1864-8029.2014.08
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1864-8029
Ausgabe / Jahr: 8 / 2014
Veröffentlicht: 2014-08-04
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2006

Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006