• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 02/2021

Inhalt

Inhalt / Impressum

Aufsätze

Das Konfidenzniveau und andere Hindernisse bei der Anwendung des Monetary Unit Samplings in der steuerlichen Betriebsprüfung

Die steuerliche Betriebsprüfung befindet sich im Wandel. Um die Gleichmäßigkeit der Besteuerung und damit die steuerliche Belastungsgleichheit zu gewährleisten, bedarf es der Sachverhaltsaufklärung als Vollzugsauftrag nach dem Verifikationsprinzip, das das Deklarationsprinzip im Veranlagungsverfahren ergänzt. Dies kann nur durch eine umfassende Prüfung von Betrieben gelingen. Dem stehen die knappen personellen Ressourcen der Finanzverwaltung entgegen. Die eingeführte E-Bilanz Taxonomie dient wie die elektronischen Kassenprüfungen der Auswahl von als besonders prüfungswürdig erachteten Steuerpflichtigen.

BFH-Rechtsprechung zur Ertragsbesteuerung der Personengesellschaften 2020

Gegenstand der BFH-Rechtsprechung zu den Personengesellschaften waren insbesondere, die Umwandlung einer Darlehensforderung in eine stille Beteiligung, die Beteiligung einer KG an einer Zebragesellschaft, die Anschaffungskosten für den Erwerb einer Beteiligung an einer vermögenverwaltenden GbR, das Ausscheiden eines Gesellschafters aus einer solchen. Die Urteile behandeln das Sonderbetriebsvermögen II, das Urteil die personelle Verflechtung als Voraussetzung für eine Betriebsaufspaltung, das Urteil behandelt den Vorabgewinn der Komplementär-GmbH für vom Kommanditisten geleistete Geschäftsführung. Die Behandlung des Einbringungsgewinn I und II bei der GewSt ist Gegenstand zweier Urteile.

Steuerfreiheit der innergemeinschaftlichen Lieferung auch bei Verwendung einer vom Bestimmungsland abweichenden USt-IdNr.?

Durch das Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften v. 12.12.2019 wurden die sog. Quick Fixes der Europäischen Union in nationales Recht umgesetzt. Schwerpunkt war dabei eine erhebliche Verschärfung der Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen u. a. durch entsprechende Änderungen in § 6a UStG.

Rechtsprechung

Zur Passivierung von Verbindlichkeiten bei Rangrücktritt

BFH-Urteil vom 19. August 2020 – XI R 32/18
Vorinstanz: FG Münster, Urteil vom 13. September 2018 – 10 K 504/15 K, G, F

Kaufpreisaufteilung auf Grund und Gebäude: FG darf die vertragliche Kaufpreisaufteilung nicht durch die mittels der Arbeitshilfe des BMF ermittelte Aufteilung ersetzen

BFH-Urteil vom 21. Juli 2020 – IX R 26/19
Vorinstanz: Finanzgericht Berlin-Brandenburg, Urteil vom 14. August 2019 – 3 K 3137/19
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-789X.2021.02
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-789X
Ausgabe / Jahr: 2 / 2021
Veröffentlicht: 2021-02-04
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004