• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 03/2024

Inhalt

Inhalt / Impressum

Editorial

Editorial

Aufsätze

Nachkalkulation in der Taxibranche

Der Autor analysiert die Problematik der Nachkalkulation am Beispiel der Taxibranche.

Das Ende der „Strafsteuer“?

Als ich vor über 30 Jahren zum ersten Mal die Regelung des damaligen § 14 Abs. 2 UStG, dem Vorgänger des heutigen § 14c Abs. 1 UStG in einer Vorlesung besprach, machte unter den Studenten schnell der Begriff der „Strafsteuer“ die Runde, war diese Umsatzsteuer doch gar nicht kraft Gesetzes für die Leistung entstanden, sondern nur aufgrund fehlerhafter Rechnungsstellung. Die damalige Sichtweise in Bezug auf die in einer Rechnung ausgewiesenen Umsatzsteuer war aber recht simpel: Der Rechnungsaussteller schuldet diesen Betrag in seiner Gesamtheit, da der Rechnungs- und Leistungsempfänger den Betrag uneingeschränkt als Vorsteuer abziehen konnte. Selbst wenn er falsch oder überhöht war, war dem Fiskus ja insgesamt kein Schaden entstanden.

Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Steuerstrafrecht 2023

Der Beitrag gibt einen Überblick über die im Jahr 2023 veröffentlichte Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Steuerstrafrecht.

Umsatzsteuerbefreiungen im sozialen Bereich nach Art. 132 Abs. 1 Buchst. g MwStSystRL – Teil 3 –

Im Anschluss an den ersten (StBp, 2023, 10) und zweiten Teil (StBp 2023, 41) behandelt der dritte Teil die Hilfe- und Beratungsleistungen für sozial Benachteiligte, die Leistungen von privaten, nicht unter das Sozialrecht fallenden Alten-, Altenwohn- und Pflegeheimen, die Leistungen im Zusammenhang mit der Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die Leistungen der Kindergärten, Kinder-, Jugend- und Studentenheime, Schullandheime und Jugendherbergen sowie die Leistungen der Einrichtungen zur Versorgung, Verpflegung und Betreuung von Flüchtlingen.

Kauf, Vermietung und Wiederverkauf von Schiffscontainern – Anlage- oder Umlaufvermögen?

Der Beitrag beleuchtet die steuerliche Beurteilung betreffend Kauf, Vermietung und Weiterverkauf von Schiffscontainern sowie insbesondere die durch das Urteil des FG Düsseldorf vom 21.12.2021 – 13 K 2760/20 E in diesem Zusammenhang aufgeworfenen Fragen zur Abgrenzung und Unterscheidung von Anlage- und Umlaufvermögen.

Rechtsprechung

Kein Aufteilungsgebot bei Vermietung oder Verpachtung eines Grundstücks mit Betriebsvorrichtungen

BFH, Beschluss vom 17.08.2023 –VR7/23 (V R 22/20)
Vorinstanz: FG Niedersachsen, Urteil vom 11.06.2020 – 11 K 24/ 19

Verluste aus Kapitalvermögen durch vermeintliche Vermietung von Schiffscontainern

FG Baden-Württemberg, Urteil vom 28.11.2023 – 8 K 2173/21
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-789X
Ausgabe / Jahr: 3 / 2024
Veröffentlicht: 2024-03-01
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2024
Jahrgang 2023
Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004