• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 01/2018

Editorial

Editorial

Inhalt

Inhalt / Impressum

Aufsätze

9/10-Belegung

Wie jedenfalls die älteren Semester in der Schule gelernt haben, berechnet man den zeitlichen Unterschied zwischen einem Enddatum und einem Anfangsdatum, indem man die Tage von den Tagen, die Monate von den Monaten und die Jahre von den Jahren abzieht (und um 1 erhöht, damit Anfangs- und Endtag berücksichtigt werden). Sollte das zu einer Minusdifferenz führen, „borgt“ man sich noch einen Wert aus der größeren Zeiteinheit.

Gleitzone 2018 und ihre Bedeutung für die gesetzliche Rentenversicherung

Die Beiträge zur Rentenversicherung, wie auch die zur Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung werden von Arbeitnehmern und ihren Arbeitgebern in der Regel jeweils zur Hälfte getragen. In der Krankenversicherung besteht die Möglichkeit, einen kassenindividuellen Zusatzbeitrag zu erheben, der allein vom Arbeitnehmer (Versicherten) zu tragen ist. In der Pflegeversicherung müssen kinderlose Versicherte einen Zuschlag zahlen.

Aktuelles

Aktuelle Rechengrößen in der Sozialversicherung ab 1.1.2018

Rechtsprechung

Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen die Einführung des elektronischen Anwaltspostfachs

BVerfG, Beschluss vom 20.12.2017 – 1 BvR 2233/17 –

Kein höheres Elterngeld aufgrund der Einmalzahlung von Urlaubs- oder Weihnachtsgeld

BSG, Urteil vom 29.6.2017 – B 10 EG 5/16 R –

Nachrichten aus der EU

Nachrichten aus der EU

+++ Soziale Dimension „reloaded“ +++ Elektronische Dienstleistungskarte – Stellungnahme der Deutschen Sozialversicherung +++ Einführung eines europaweiten privaten Altersvorsorgeprodukts +++ Europäische Kostenträger beraten über digitale Gesundheit +++ Plattformarbeit – Welche gesetzlichen und politischen Entwicklungen gibt es in der EU? +++ eHealth Konferenz in Tallinn +++

Nachrichten aus der Sozialversicherung

Nachrichten aus der Sozialversicherung

+++ Unfallversicherungsträger starteten „kommmitmensch“-Kampagne +++ Digitale Gesundheitsakte in zwei Pilotregionen +++ „Negativzinsen“ von 50 Millionen Euro in diesem Jahr +++ Der „Ombudsmann“ ist eine wichtige Instanz +++ Kein ausreichendes Betreuungsangebot für junge Pflegebedürftige +++ Rehabilitation in der gesetzlichen Rentenversicherung +++ Im Durchschnitt fast 20 Jahre lang in Rente +++ Die Reserven sind auf 18,6 Milliarden Euro gestiegen +++ Günstig in die Krankenversicherung der Rentner +++

bAV-Ticker

bAV-Ticker

+++ Anrechnung anderweitiger Bezüge auf Betriebsrenten +++ Änderung einer Anpassungsregelung +++ Bindende Wahl des Zielversorgungsträgers +++ Laufende Invaliditätsrente im Versorgungsausgleich +++ GGF-Versorgung: Herabsetzung eines vereinbarten Ruhegehalts +++ Versorgungswerk der Presse: KV-Beiträge +++ Rechnungszinsfuß von 6 % verfassungswidrig? +++ Änderungen des BetrAVG zum 1.1.2018 +++ PSVaG-Beitragssatz für 2017 +++

Rezension

Schirmer/Kater/Schneider: Aufsicht in der Sozialversicherung – Kommentar

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungshinweise

+++ Kickdown oder Holperstart Ist die Teilhabe durch das BTHG (endlich) selbst barrierefrei? am 26. April 2018 in Göttingen +++

Aus dem Verband

Aus dem Verband

Gesamtschau

Gesamtschau

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2009

Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009