• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 03/2018

Editorial

Ideenmanagement Studie 2018

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Aus der Wissenschaft

Künstliche Intelligenz

Aktuell läuft eine zweite Welle der Digitalisierung, in der viele Firmen aktuellste KI Anwendungen nutzen und gleichzeitig typische Fehler vom Beginn ihrer digitalen Transformation beseitigen möchten. Dabei stehen Führungskräfte jedoch vor dem Dilemma, genau diese Fehler leicht zu wiederholen. Daher werden fünf typische strategische Fehler bei der Nutzung von KI identifiziert, verbunden mit Handlungsempfehlungen und Methoden, wie diese vermieden werden können.

Systemisches Konsensieren – ein Abstimmungsverfahren ohne Gewinner und Verlierer

Auf die Frage ›Wie entscheiden Sie in dieser Gruppe?‹ ernte ich oft erstaunt fragende Blicke oder Schulterzucken. Ich treffe kaum auf Risikobewusstsein, was die Auswirkung des verwendeten Entscheidungsverfahrens angeht. Doch die Wahl des Abstimmungsverfahrens ist entscheidend sowohl für die Qualität der Beschlüsse, als auch für Motivation, Kooperation und Zusammenhalt in Gruppen. Hier ein Auswahlverfahren mit einigen positiven Effekten: Systemisches Konsensieren (SK) löst gleich mehrere Probleme auf einmal. Als Abstimmungsverfahren hat es weniger Nachteile als die typisch verwendeten Verfahren zur Beschlussfassung. Darüber hinaus vermeidet es lange Diskussionen um Argumente und wirkt so positiv auf die Dynamik und Kreativität in Teams. Nicht ohne Grund wird es in agilen Umgebungen und partizipativen Organisationen gerne verwendet.

Methoden und Tools

Lean-Leaner: Potenzialstudie Lean-Reifegrad der Unternehmen

Eine Studie der Managementberatung Kudernatsch zeigt: Der Lean-Reifegrad der Unternehmen, die sich mit dem Thema Lean befassen, hat sich erhöht. Bei weniger als einem Drittel von ihnen ist der Lean-Gedanke jedoch schon fest in der Unternehmens- und Führungskultur verankert.

Teamentwicklung im digitalen Zeitalter

In den meisten Unternehmen ist die Teamarbeit gängige Praxis. Deshalb zielen ihre Teamentwicklungsmaßnahmen heute meist darauf ab, aus bestehenden Teams Hochleistungsteams zu entwickeln. Außerdem gewinnt in der digitalen Welt die Entwicklung bereichs- und unternehmensübergreifender, oft virtueller Teams an Bedeutung.

Best Practice

Innovationsmanagement im produzierenden Mittelstand

Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen den Wert eines gut entwickelten Innovationsmanagementsystems und benennen Innovationsmanager, die das System aufbauen und weiterentwickeln. Die Unternehmen tun dies auch, weil sie erkannt haben, dass professionelles Innovationsmanagement die beste Basis für die digitale Transformation darstellt. Für viele Unternehmen ist das Innovationsmanagement ein neues Instrument, das nicht von heute auf morgen funktioniert, sondern im Laufe der Zeit kontinuierlich weiterentwickelt werden muss. Häufig sind sich die Unternehmen dabei unsicher, wo sie in ihrer Entwicklungsstufe stehen. Sie sind deshalb daran interessiert, zu erfahren, wie andere vergleichbare Unternehmen an ihrem Innovationsmanagement arbeiten.

Über den Sinn und Unsinn von Innovation-Labs

Seit Donald Trump wissen wir: Nichts ist (mehr) unmöglich. Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten symbolisiert – wie vielleicht niemand sonst – unsere heutige Zeit: So unerwartet, wie er auf der politischen Weltbühne erschien, so unkontrollierbar und unberechenbar sein Wirken und Handeln sind, so unerwartet, unkontrollierbar und unberechenbar stellt sich auch die gesamte restliche globale Welt dar.

Literatur

Dr. Dietmar Zobel: TRIZ FÜR ALLE. Der systematische Weg zur Problemlösung

Buzz Words

Social Engineering

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.