• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 01/2017

Editorial

2017 – lässt sich für den Boden was regeln?

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Altlastenrisikofonds

Der Altlastenrisikofonds des AAV als Instrument zur Stärkung des Flächenrecyclings

Zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele des Bundes von 30 ha/d und des Landes Nordrhein-Westfalen von 5 ha/d für die Begrenzung der Flächeninanspruchnahme hat die Aufbereitung und Wiedernutzung von Brachflächen eine Schlüsselrolle. Zwischen Umweltschutz, Landes- und Regionalplanung sowie Städtebau besteht seit langem eine einheitliche Zielsetzung für einen Vorrang des Flächenrecyclings vor einer Neuinanspruchnahme von Freiflächen im Außenbereich für neue Siedlungsnutzungen.

Dispersion

Mythos Dispersion – wieso Modelle die Wirklichkeit nicht abbilden

Über das Dispersionsphänomen liegen in der Praxis vielfach falsche oder ungenaue Vorstellungen vor. Diese gehen in die Modellierung und die Interpretation von Modellergebnissen ein. Der vorliegende Beitrag soll einer Klärung der Begriffe und physikalischen Zusammenhänge dienen und damit die qualifizierte Anwendung von Transportmodellen unterstützen.

Bodenschutzkataster

Bodenschutzkataster in Rheinland-Pfalz

Die umfassende und systematische Erfassung und Dokumentation von Altlasten- und Altlastenverdachtsflächen gilt gemeinhin als erste Voraussetzung, um die jeweils betroffenen Areale genauer untersuchen, bewerten und mögliche davon ausgehende Gefährdungen abschätzen zu können. Auch Sicherungs- und Sanierungsvorhaben benötigen eine verlässliche Datenbasis zu Ursache, Art und Umfang der jeweils im Boden abgelagerten, umweltgefährdenden Substanzen. Zugleich berührt das Thema stets eine Vielzahl beteiligter Akteure, angefangen bei Eigentümern und Anliegern der betroffenen Flächen, über private und öffentliche Gutachter bis hin zu staatlichen und kommunalen Aufsichtsbehörden.

Stationäre Bodenbehandlungsanlagen

Stationäre Bodenbehandlungsanlagen 2016 in Deutschland – Trendwende für chemisch-physikalische Verfahren?

Die letzte Aktualisierung dieser Zusammenstellung erschien im altlasten spektrum 5/2014. Zunächst gilt wie immer der Dank den Anlagenbetreibern, die uns für die Erhebung die Daten der Anlagen zur Verfügung gestellt haben. Trotz wiederholter persönlicher Nachfragen konnte leider kein vollständiger Datenrücklauf erreicht werden. Wenn uns die Existenz und der Betrieb von Bodenbehandlungsanlagen bekannt ist oder bestätigt wurde, haben wir die jeweilige Anlage auch ohne Rückmeldung des Betreibers in der Übersicht belassen und in der Übersichtstabelle gelb hinterlegt.

ITVA

ITVA-Mitteilungen

+++ ITVA-Altlastensymposium 2017, 30.–31. März 2017, Bremen +++ 28. Mitgliederversammlung des ITVA, 31. März 2016, 13:15 Uhr, Maritim Congress Centrum Bremen, Hansesaal, Findorffstr. 101, 28215 Bremen +++

Service

altlasten news

+++ Anmerkungen zur Plausibilitätsprüfung des Erheblichkeitsfaktors in Höhe von 1,5 gemäß Darstellung im altlasten spek trum 3/2016 „Lenhart, Leisner, Bulitta: Feststellung der Erheblichkeit von Boden-und Grundwasserverschmutzungen nach Betriebseinstellung von IED-Anlagen“ +++ Anforderungen an „R“-Ölbindemittel zur Anwendung auf Verkehrsflächen (road/ Straße) Arbeitsblatt DWA-A 716-9 +++ Neues Toolkit für die ISO 9001:2015/ ISO 14001:2015 kostenlos erhältlich +++ Meyer, Ulrike & Wienigk, Anne: „Baubegleitender Bodenschutz auf Baustellen – Schnelleinstieg für Architekten und Bauingenieure“ +++ Der bedrohte Boden – Expertentext +++ Nachwahl neuer AAV-Vorstandsmitglieder +++ Ausschreibung zum 5. Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg +++ DCONex Fachkongress – Entsorgung, Sanierung, Analyse, Prävention und Abbruch +++ Erdreich – Boden erforschen, Schätze entdecken. Sonderausstellung im Museum Wiesbaden vom 13.11.2016 – 17.4.2017 +++ People4Soil: Unterstützen Sie die Europäische Bürgerinitiative zum Bodenschutz! +++ UBA-Ressourcenbericht: Deutsche verbrauchen pro Tag 44 kg Rohstoffe +++ Neues von UMWELTdigital.de +++

Veranstaltungsvorschau

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004