• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 04/2021

Editorial

Editorial

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Aufsätze

Crowdworking – analoges Arbeitsrecht trifft auf digitale Plattformökonomie

Ein vermeintlich selbstständiger Crowdworker kann in Wirklichkeit Arbeitnehmer sein – so hat das BAG in einer viel diskutierten Entscheidung Ende 2020 geurteilt. Die Entscheidung wirft ein Schlaglicht auf die generelle Problematik, digitale Arbeitsweisen mit der noch sehr analogen Struktur des deutschen Arbeits- und Sozialrechts zu vereinbaren. Dieser Artikel beleuchtet das Ringen um eine zeitgemäße Definition von Arbeitnehmern sowie den Versuch, das Sozialrecht mit dem Bedürfnis nach flexiblen Arbeitsmodellen zu harmonisieren. Ein besonderes Augenmerk wird auf die sozialversicherungsrechtlichen Aspekte des Crowdworkings gelegt.

Ghetto, ein Ort des zwangsweisen Aufenthaltes und seine rechtliche Bedeutung im ZRBG

Der 13. Senat des BSG hat in einem Grundsatzurteil vom 20. Mai 2020 den Kreis der Rentenberechtigten nach dem Gesetz zur Zahlbarmachung von Renten aus Beschäftigungen in einem Ghetto (ZRBG) erweitert und sich grundlegend mit den Voraussetzungen für einen „erweiterten Ghettobegriff” befasst. Es gibt nunmehr eine höchstrichterliche Rechtsprechung des BSG zur Auslegung des gesetzlichen Tatbestandsmerkmals „zwangsweiser Aufenthalt in einem Ghetto“. Danach kann auch bei einem erzwungenen Verbleib im eigenen Haus und einer freiwilligen und entgeltlichen Beschäftigung eine sog. Ghetto-Beitragszeit vorliegen.

Gesetzgebung und Praxis

Rechtsprechungsstatistiken von EuGH und EuG für das Jahr 2020

Der EuGH konnte trotz der beispiellosen pandemiebedingten Einschränkungen seine Tätigkeit im Jahr 2020 auf einem hohen Niveau halten.
Dem Gerichtshof der Europäischen Union ist es gelungen, seine Tätigkeit auch im Jahr 2020 – einer Zeit, in der Telearbeit und Reisebeschränkungen vorherrschten und zwischen dem 16. März und dem 25. Mai keine mündlichen Verhandlungen stattfinden konnten – auf einem hohen Niveau zu halten.

Nachrichten aus der EU

Nachrichten aus der EU

Rechtsprechung

Rechtsprechung des Bundessozialgerichts

Der 5. Senat des Bundessozialgerichts berichtet über seine Sitzung vom 11. März 2021 in Angelegenheiten der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung, bei der den Beteiligten die Teilnahme über eine Videoverbindung gestattet war.

Rechtsprechung der Instanzgerichte

LSG Stuttgart, Urteil vom 26.2.2021 – L 4 KR 1701/20 (nicht rkr.)
LSG München, Beschluss v. 17.2.2021 – L 20 KR 533/20 B ER
LSG München, Urteil vom 10.2.2021 – L 3 U 333/19

Service

Gesamtschau

DOI: https://doi.org/10.37307/j.2191-7345.2021.04
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 2191-7345
Ausgabe / Jahr: 4 / 2021
Veröffentlicht: 2021-04-15
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2007

Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007