• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 03/2022

Kurz informiert

Kurz informiert

+++ Verlängerungen der Überbrückungshilfen und der Kurzarbeitergeld-Regelungen +++ Bundeskabinett beschließt 4. Corona-Steuerhilfegesetz +++ Nochmalige Verlängerung der steuerlichen Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten aufgrund der Corona- Beeinträchtigungen: Steuerstundung +++ Privatnutzung von Firmen-Elektrofahrzeugen +++ Vermietung einer Hotelimmobilie: Übertragung von Inventar +++ Corona-bedingte Reisestornierung – keine Pflicht zur Annahme eines Gutscheins oder einer Umbuchung +++ Kreuzfahrt: Rückzahlung bei Corona-Verschärfungen +++ Keine Ausgleichszahlung nach Pleite des Reiseveranstalters – Unzulässige Stornierungspauschale +++ Kinderlärm kein Reisemangel +++ Flugannullierung: Fluggesellschaft muss eigeninitiativ Ersatzbeförderung anbieten, sonst Schadenersatz +++ Ausgleichszahlung bei Flugumleitung auf Flughafen fernab vom Zielflughafen +++ Keine Entschädigung bei verpasstem Flug wegen Warteschlange an Sicherheitskontrolle +++ Fortsetzung des Flug- und Geschäftsbetriebs nach Insolvenz +++ Gastronomie: Rückläufige Zahl der Beschäftigten +++ Urlaubspläne 2022: Ergebnisse der FUR-Reiseanalyse +++ Besteuerung von Reiseleistungen: TTS 2022 am 25./26.4.2022 +++

Steuern

Urlaubsoasen als Steuerparadiese – Teil II: Anwendungsbeispiele zum StAbwG und Schlussfolgerungen

Mit Teil I dieses Beitrags zum Steueroasen-Abwehrgesetz (StAbwG) ist deutlich geworden, dass Reiseveranstalter genau beobachten sollten, ob und mit welchen fiskalischen Repressalien in bestimmten Oasen-Zielgebieten zu rechnen ist. So stellt sich u.a. die Frage, ob ein Reiserveranstalter aus Berlin seine Ausgaben für Reisevorleistungen in Panama bei der Ertrag- und Margensteuer noch absetzen kann.

CO2-Kompensation – keine Margensteuer, und dann?

Immer mehr Reiseveranstalter bieten ihren Kunden die Möglichkeit, den durch das Reisen verursachten CO2-Ausstoß zu kompensieren. Infolge der Ausweitung der Margensteuer auf das B2B-Geschäft zum 1.1.2022 stellte sich plötzlich die Frage, wie diese Entgelte abzurechnen sind.

Einzelmargenermittlung bei Drittlandsreisen – muss das wirklich sein?

Die Umstellung der Margenermittlung von Gesamtmarge auf Einzelmarge bereitet unserem mittelständischen Reiseveranstaltungsunternehmen vermutlich dasselbe Kopfzerbrechen wie vielen anderen unserer Kollegen und Mitbewerber auch. Die fehlende Sinnhaftigkeit dieser vom Gesetzgeber geforderten Umstellung sei nur am Rande erwähnt, hierüber wurde in SRTour ja schon ausführlich und zutreffend berichtet (Anm. der Redaktion: vgl. hierzu Jorczyk, SRTour 02/2020 S. 9 ff.; zuletzt ders., SRTour 09/2021 S. 5, 8 ff.).

Recht

Beherbergungsvertrag in Corona-Pandemiezeiten

Die Corona-Pandemie hat die Reise- und Tourismusbranche härter getroffen als die meisten Gesellschafts- und Wirtschaftsbereiche. Die Branche wird auch länger brauchen als andere, sich von Corona-bedingten Einschränkungen zu erholen und wird sich z.T. neu am Markt aufstellen müssen. Von der Krise ist die touristische Beherbergung besonders betroffen und es stellten und stellen sich eine Reihe von rechtlichen Fragen, die nachfolgend aufgearbeitet werden.

Service

Impressum

DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7881.2022.03
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7881
Ausgabe / Jahr: 3 / 2022
Veröffentlicht: 2022-03-10
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2005

Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005