Aus der Reihe: "Studienreihe Romania (StR)"

  • Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Loin des Lumières
De „Voyage au bout de la nuit“ à „Bagatelles pour un massacre“ de Louis-Ferdinand Céline

Erscheinungsjahr: 2022

Die menschlichen Verfehlungen des Schriftstellers Louis-Ferdinand Céline überlagern mehr denn je die Rezeption seines außergewöhnlichen literarischen Werks. Seine Schriften werden oft nur undifferenziert bzw. vorurteilsbehaftet gelesen und fallen häufig einer verzerrten, weil historisch vorbelasteten Perspektive zum Opfer. Zwei ebenso hartnäckige wie widersprüchliche Auffassungen stechen dabei hervor: die eines vorwiegend politischen Werks und die eines Schriftstellers, der in erster Linie Stilist ist. Maxim Görke rückt einen Ansatz in den Vordergrund, der sich an der chronologischen Entwicklung des Werks orientiert. Anhand der beiden analysierten Haupttexte "Reise ans Ende der Nacht" (1932) und "Bagatelles pour un massacre" (1937) wird eines der zentralen Motive in Célines literarischem Schaffen in den Blick genommen: Protest gegen die Aufklärung.

Als gedrucktes Werk mit dem Titel Loin des Lumières erschienen.

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

eBook