• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 06/2016

Editorial

Leadership-Kompetenzen besonders gefragt

Inhalt

Inhalt / Impressum

Strategien, Analysen, Empfehlungen

Restrukturierungscontrolling sichert den erfolgreichen Turnaround

Die Bewältigung einer Unternehmenskrise ist eine komplexe Aufgabe, da in sehr kurzer Zeit mit hohem Risiko die Restrukturierung überwunden werden muss. Diese Herausforderungen sind eng verbunden mit der Frage, wie Unternehmen zur Planung und Umsetzung des Turnarounds das Restrukturierungscontrolling gestalten können.

Das Honorar des Beraters in der Krise

lnsolvenzverwalter fordern seit einigen Jahren nicht nur Finanzämter, Krankenkassen, Lieferanten und Dienstleister zur Erstattung von Zahlungen auf, die der spätere Insolvenzschuldner viele Jahre vor dem Insolvenzantrag geleistet hat. In ganz besonderem Maße sind auch die Honorare von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten in das Visier der Insolvenzverwalter geraten. Dies gilt in verschärftem Maße, wenn diese Personen als Sanierungsberater mit der Prüfung beauftragt wurden, ob ein lnsolvenzgrund vorliegt. Dieser Beitrag zeigt, wie Berater Anfechtungsrisiken vermeiden können und bietet konkrete Handlungsempfehlungen.

Das vorinsolvenzliche Sanierungsverfahren im internationalen marktwirtschaftlichen Kontext

Der vorliegende Beitrag fasst die Erkenntnisse aus einer ganzen Reihe von Veranstaltungen zum Thema zusammen, stellt internationale Bezüge her und geht auf Nutzen und Gefahren ein. Anhand eines schlaglichtartig dargestellten aktuellen M&A-Falls wird zudem auf die Gefahr hingewiesen, dass scheinbar derzeit populäre Finanzierungsmodelle Insolvenzgefahren erheblichen Ausmaßes auslösen könnten.

Praxisforum, Fallstudien, Arbeitshilfen

Von der KSI-Redaktion für Sie nachgefragt: Nachhaltige Krisenbekämpfung statt Oberflächenbehandlung: Wie geht das?

Derzeit extrem günstige Rahmenbedingungen der Finanzierung können dazu verführen, mit relativ leicht verfügbaren Finanzmitteln den Blick zu sehr auf die Stabilisierung vorhandener Geschäftsmodelle zu lenken. Die notwendige strategische Neuorientierung bleibt dann auf der Strecke. Die Anwendung rechtlicher Instrumente kann zwar in bestimmten Fällen helfen, aber fehlende unternehmerische Entscheidungen nicht ersetzen. Über solche aktuellen Eindrücke sprachen wir mit Vertretern der CIC Consultingpartner GmbH.

Planungsschwächen als Krisenursache

Unternehmen mit Planungssystemen sind erfolgreicher und zukunftsfester, denn die Effekte einer Unternehmensplanung sind vielfältig. Im Vordergrund stehen die aktive Steuerung der Ergebnis-, Finanz- und Bilanzentwicklung und nicht zuletzt die Verminderung der Insolvenzwahrscheinlichkeit. Aber was hält Führungskräfte in der Praxis davon ab, vorausschauende Controlling-Instrumente aufzubauen?

Aktuelle Brennpunkte der Restrukturierungs- und Insolvenzpraxis

Wie in den Vorjahren bestätigen auch in 2016 aktuell vorgelegte Fallzahlen zwar die Tendenz relativ stark rückläufiger Unternehmensinsolvenzen. Da aber damit einhergehend eine hohe Qualität in der Beratung und ein entsprechender Fortbildungs- bzw. Qualifizierungsbedarf immer wichtiger werden, kann die Branche bei einer wachsenden Anzahl entsprechender Fachtagungen/-Kongresse hohe Teilnehmerzahlen vermelden. Wie vielfältig die rund um Fragen der Krisenbewältigung, Restrukturierung und Insolvenzverfahren anstehenden Themen sind, vermittelt ein Überblick über ausgewählte Tagungs-Highlights im September/Oktober.

Insolvenz- und Rettungsverfahren in Frankreich

Um für mehr Konkurrenz und Wachstum in Frankreich zu sorgen, wurden durch das Wachstums- und Beschäftigungsgesetz vom 6.8.2015 („Loi Macron“) zahlreiche Änderungen im Bereich des Wirtschaftslebens vorgenommen. Dieser Beitrag stellt die wesentlichen Änderungen hinsichtlich des Insolvenzverfahrens dar und bewertet dies.

Report, Rechtsprechung, Hinweise

Aktuelle Rechtsprechung zur Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzpraxis

+++ Haftung eines Limited-Directors nach § 64 GmbHG +++ Anfechtung der Übertragung eines wertschöpfend belasteten Grundstücks +++ Verwirkung von Vergütungsansprüchen durch den Insolvenzverwalter +++ Haftung von Geschäftsführern für nicht abgeführte Lohnsteuer +++ Wahlrecht des Insolvenzverwalters zur getrennten Veranlagung +++

Daten & Fakten aus der Wirtschaft

+++ DsiN-SicherheitsMonitor 2016 +++ Fortschreitende Digitalisierung +++ Neue Datenschutzgrundverordnung +++ Wirtschaftslage im Mittelstand +++ Vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren +++ Unternehmensinsolvenzen +++ Insolvenzrechtliche Einordnung von Verbindlichkeiten +++ EU-Zahlungsverzugs-RL +++ Dachverband EIP +++ Textilhandel +++

Neues aus Gesetzgebung und Verwaltung

+++ Liquidationsnetting +++ Anerkennung von Juristen aus der EU +++

Service, Literatur, Veranstaltungen

Umfeldinformationen zur Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung

+++ ESVnews: Aktuelle Themen in ESV (244) +++ KSI-Büchermarkt (285) +++ Zeitschriftenspiegel (286/287) +++ Veranstaltungen (288) +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7784.2016.06
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7784
Ausgabe / Jahr: 6 / 2016
Veröffentlicht: 2016-11-02
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2005

Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005