• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Der Nachweis einer verkürzten Restnutzungsdauer nach § 7 Abs. 4 Satz 2 EStG in der Finanzrechtsprechung

Die AfA nach § 7 Abs. 4 Satz 2 EStG ist Gegenstand häufiger Diskussionen in der steuerlichen Praxis. Waren die Anforderungen an den Nachweis einer verkürzten Restnutzungsdauer bis vor wenigen Jahren relativ niedrig, so hat sich dies in jüngster Zeit durch einige FG-Urteile erheblich geändert und der Weg zu § 7 Abs. 4 Satz 2 EStG wurde deutlich erschwert. Durch ein neues Urteil des FG Düsseldorf zeichnet sich jedoch wieder Bewegung in die andere Richtung ab. Der vorliegende Aufsatz stellt die Entwicklung der Nachweisforderungen für § 7 Abs. 4 Satz 2 EStG im historischen Kontext dar und beleuchtet die Folgerungen aus dem Urteil des FG Düsseldorf.

DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-789X.2020.01.03
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-789X
Ausgabe / Jahr: 1 / 2020
Veröffentlicht: 2019-01-06
Dieses Dokument ist hier bestellbar:
Dokument Der Nachweis einer verkürzten Restnutzungsdauer nach § 7 Abs. 4 Satz 2 EStG in der Finanzrechtsprechung